Lade Veranstaltungen

« All Events

NEUROGENE Faszien Kurs 4

25.9.2020 um 9:00 - 28.9.2020 um 17:00

 Neurogener Kurs 4

Die neurogene Faszientherapie ist eine moderne, evidenz-basierte Behandlungsmethode, die sich an der Anatomie, Physiologie und Morphologie der Faszien orientiert. Neurofasziale Pathologien und Dysfunktionen werden anhand von faszialen Tests analysiert und mittels Sensibilitätstests exakt lokalisiert. Die Behandlung erfolgt befundorientiert und führt unmittelbar zu einer Veränderung der faszialen Spannungen. Das Ergebnis kann sofort evaluiert werden, dies ergibt eine klare Vorgabe für die weiteren Therapieschritte.

Das Nervensystem wird von den Faszien getragen, geführt, ernährt, innerviert, gegen andere Strukturen abgegrenzt, von Kräften entkoppelt und beweglich gehalten. Das Netzwerk der Faszien stellt die Grundlage der Gesundheit, der einwandfreien Funktion und der Mobilität des Nervensystems dar.

Ziel der Intensivkurse ist es, die Absolvent/innen zu befähigen:

  • die Mobilität und Gleitfähigkeit des Nervensystems testen und beurteilen zu können
  • Verbindungen zu bestehenden Beschwerdebildern zu erkennen
  • spezifische Behandlungsansätze zu erarbeiten und diese therapeutisch umzusetzen

Kurs 4: Segmentale Faszientherapie. Segmentale Innervation der Faszien und ihre therapeutische Nutzung.

Die segmentale Faszientherapie als Teilgebiet der neurogenen Faszientherapie ist eine moderne, evidenzbasierte Behandlungsmethode, die sich an der Innervation der Faszien orientiert. Neurofasziale Pathologien und Dysfunktionen werden anhand von faszialen Tests analysiert und mittels Sensibilitätstests exakt lokalisiert. Die Behandlung erfolgt befundorientiert und führt unmittelbar zu einer Veränderung der faszialen Spannungen. In zahlreichen Therapieformen werden reflektorische Zusammenhänge genützt. Die bisher bekannten Anwendungen umfassen die Gebiete der Haut (Dermatome), der Muskulatur (Myotome), der Knochen (Osteotome) und der Organe (Viszerotome).

Das Bindegwebe und die Faszien wurden hierbei bislang stark vernachlässigt. Wie uns die neuesten Ergebnisse aus der Faszienforschung zeigen, sind Faszien sehr dicht innerviert und haben eine sehr hohe Bedeutung für jede Art der Wahrnehmung: Exterozeption (Außenwahrnehmung) und Interozeption (Innenwahrnehmung: Viszero- und Propriozeption).

Faszien sind ein hervorragendes Gewebe für reflektorische Anwendungen: neben der hohen Innervation zeichnen sie dichte Verbindungen und Vernetzungen zu allen anderen Geweben und Organen aus und bekannter weise zeigen sie eine gute Reaktivität auf manuelle Therapien.

Fordern Sie hier bitte die Kursgebühren und die ausführliche Infobroschüre an. Sie erhalten diese schnellstmöglich per E-Mail.

Dozent:

Andreas Haas
Andreas Haas
Osteopath, Heilmasseur und Leiter des Manus-Ausbildungszentrums, Wien

Details

Beginn:
25.9.2020 um 9:00
Ende:
28.9.2020 um 17:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

GOLGI-PLUS Akademie für myofasziale Schmerztherapie
Telefon:
+49 (0)8191 9734280
E-Mail:
info@golgi-plus.de

Veranstaltungsort

ForumVitae Seminario
Robert-Bosch-Str. 6
86899 Landsberg am Lech,
+ Google Karte